Fee in der Flasche – Ein magisches Mitgebsel muss her

Feen in der Flasche, oder „Feenstaub to go“?

 

Meine Tochter wünschte sich für ihren 5ten Geburtstag eine Feenparty.

Da wir am Geburtstag selbst schon ein paar Sachen geplant hatten, suchte ich ein schönes Mitgebsel, welches auch nicht zu teuer war.

Meine Wahl viel auf Feenstaub in der Flasche. Meine Kleine hat von mir Anfang des Jahres Sensorikflaschen gebastelt bekommen. Eine davon war mit schönem rosa Glitzerstaub gefüllt. Alle Freunde meiner Ältesten waren hin und weg von dieser und dem wunderschönen funkeln, also Ideal auch für große Mädchen.

Die Feenflaschen sind auch „schnell“ gemacht.

Zuerst habe ich mir eine ganze Menge Feen auf Papier gestempelt, ich liebe die Lawn Fawn Stempel und hatte auch schon passende Zuhause.

Die kleinen Feen habe ich mit Copics ausgemalt, hier gehen natürlich auch ganz normale Bunt- oder Filzstifte, aber ich liebe diese tollen Stifte und Farben einfach und freue mich immer wenn ich sie nutzen kann. Passende Feenstäbe gab es gleich dazu.

Nach dem Ausmalen habe ich die Feen ausgestanzt und in Folie einlaminiert. Nun wird jede Fee und jeder Zauberstab nochmal vorsichtig ausgeschnitten, jedoch sollte man gut aufpassen, damit sie komplett verschweißt bleiben, da sie sonst im Wasser später aufweichen.

Die Fee anschließend in die Flasche zu bekommen war schon etwas kniffliger, aber mit etwas biegen möglich. Ein Feenstab noch hinterher und dann her mit dem Glitzer. Jede Fee bekam eine andere Farbe. Zum Schluss kam noch Destiliertes Wasser dazu. Deckel drauf und gut zuschrauben. Hier darauf achten, dass kein Glitzer im Gewinde hängt.

Als ich die Sensorikflaschen gebastelt habe, habe ich versucht sie zu verkleben, das ging bei mir aber gewaltig schief und sorgte nur dafür das die Flaschen undicht wurden. Ich belasse es seit dem beim verschrauben. Den Kids habe ich gesagt das die Flasche immer zu bleiben muss, weil der Feenstaub sonst verloren geht und der ganze Zauber weg ist.

Bei meiner 5 jährigen klappt das super, von den anderen Eltern kam bisher kein panischer Aufschrei wegen des Glitzers, also denke ich da ist auch alles ok 🙂

Ich fand die kleine Feengruppe wunderschön und wollte sie am liebsten gar nicht weggeben. Vorallem in der Sonne funkeln sie einfach toll vor sich hin und ab und zu kann man sogar die Fee erhaschen.

Wer sich jetzt nicht extra Stempel, Stanzer und Stanzmaschine anschaffen möchte, kann auch einfach nur Glitzerstaub in eine Flasche füllen, das sieht genauso schön aus! Und das Beste, der Glitzer färbt das Wasser nach einer Weile noch in entsprechender Farbe und macht das ganze noch Magischer!